Schulordnung der GGS Carl Orff

Zu unserer Schule gehören viele Menschen (Schüler, Lehrkräfte, Sekretärin, Betreuungskräfte, Hausmeister). Alle sollen sich hier wohl fühlen. Wir wollen rücksichtsvoll und fair miteinander umgehen. Dabei helfen uns Vereinbarungen, die von allen eingehalten werden müssen.

Ich begegne allen Personen freundlich, höflich und mit Respekt:

  • Ich grüße/ begrüße alle Erwachsenen und meine Mitschüler.
  • Ich entschuldige mich, wenn ich zu spät komme.
  • Ich halte mich an die erarbeiteten Gesprächsregeln.
  • Ich befolge die Anweisungen aller Erwachsenen in der Schule.

Ich verhalte mich in unserer Schule und auf dem Schulweg so, dass ich mich und andere nicht gefährde oder störe:

  • Wenn unser Klassenzeichen auf grün steht kann ich in den Offenen Unterricht.
  • Ich stelle mich nach dem Klingelzeichen auf den Aufstellplatz unserer Klasse,
  • Ich bringe keine gefährlichen Gegenstände (Messer, Knaller, Feuerzeug oder ähnliches mit in die Schule).
  • Ich beachte die Pausenordnung.
  • Die Klasse ist keine Turnhalle. Hier und auf den Fluren und im Treppenhaus bewege ich mich langsam.
  • Ich unterhalte mich in geschlossenen Räumen in Zimmerlautstärke.
  • Türen schließe ich leise.
  • Ich beachte die Grenzen und Spielzonen des Schulhofes und den Fußballplan.
  • Als Buskind verlasse ich den Schulhof erst, wenn das Buszeichen auf der Leuchttafel erscheint.
  • Ich benutze die für mich zuständige Bushaltestelle und verhalte mich dort angemessen.
  • Mit dem Fahrrad komme ich nur nach bestandener Fahrradprüfung oder aus­reichender Übung (mit Einverständniserklärung der Eltern) zur Schule – natürlich immer mit Helm und frühestens ab dem dritten Schuljahr.

Ich verletze niemanden mit Worten, Gesten oder Taten:

  • Ich beleidige niemanden mit Worten oder Zeichen.
  • Ich werde nicht handgreiflich und schlage, trete oder spucke nicht.
  • Ich lache niemanden aus.
  • Probleme lassen sich friedlich lösen mit Hilfe unseres Streitschlichterfadens und den Streitschlichtern in der Pause.

Ich stehe Schwächeren bei und biete meine Hilfe an:

  • Wenn meine Hilfe nicht ausreicht, wende ich mich an einen Lehrer.
  • Hilfe bekomme ich auch an der Erste-Hilfe-Station, wenn ich mich verletzt habe.

Ich achte das persönliche Eigentum anderer Kinder, der Lehrer und das Inventar der Schule:

  • Ich gehe sorgfältig mit Materialien und Gegenständen um.
  • Wenn ich mir etwas ausleihe, bitte ich darum und behandele es sorgsam.
  • Benutzte und ausgeliehene Gegenstände bringe ich wieder zurück an ihren festen Platz.
  • Handys und andere elektronische Geräte lasse ich zu Hause.

Ich übernehme Verantwortung für Ordnung, Sicherheit und Sauberkeit in der Schule:

  • Ich werfe nichts auf den Boden.
  • Ich achte auf Reinlichkeit in der Toilette und stopfe kein Toilettenpapier in die Waschbecken oder Toiletten.
  • Ich hänge meine Jacke/Mantel an die Kleiderhaken und stelle meine Schuhe ordentlich in das Regal.
  • Ich hebe Dinge auch dann auf, wenn ich sie nicht habe fallen lassen.
  • Ich stelle meinen Stuhl je nach Notwendigkeit an oder auf den Tisch.

Konsequenzen:

  • stehen im direkten Bezug zu dem Vergehen,
  • sollen den Schülern einsichtig sein,
  • Kinder sollen den Schaden im angemessenen Rahmen selbst beheben,
  • bei groben Verstößen und Zerstörungen müssen die Eltern eine Wiedergutmachung leisten.

Allen Eltern wird bei Schulaufnahme des Kindes ein Exemplar der Schulordnung zur Kenntnis und zur Akzeptanz durch Ihre Unterschrift vorgelegt.

Die Schulleitung, das Kollegium und das OGS-Team der GGS Carl Orff

Schulordnung der GGS Carl Orff